Syntab therapeutics

Innovative Wirkstoffe
für schwer kranke Menschen

Die erfolgreiche Bekämpfung lebensbedrohlicher Erkrankungen wie Krebs erfordert die kontinuierliche Entwicklung neuer Medikamente und Therapien. Zwar gibt es zahlreiche Therapieansätze gegen Krebs. In der klinischen Praxis überwiegt noch die Anwendung der mit erheblichen Nebenwirkungen verbundenen Chemotherapie, während die meisten jüngeren Ansätze auf monoklonalen Antikörpern basieren. Allerdings führen auch diese Therapieansätze oft nicht zu dem gewünschten Erfolg und sind unweigerlich mit hohen Kosten verbunden. 

Syntab Therapeutics verfolgt ein neues, innovatives Konzept, das die positiven Eigenschaften monoklonaler Antikörper mit denen kleinerer, chemisch zugänglicher Moleküle in Form von synthetischen Antikörpern kombiniert. Dadurch werden eine hohe Spezifität für kranke Zellen oder krankes Gewebe und eine zielgerichtete Aktivierung des Immunsystems zur Zerstörung der kranken Zellen gewährleistet. Gleichzeitig sind diese Wirkstoffe in hohem Maße bioverfügbar und können besser das Gewebe durchdringen. 

Synthetische Antikörper sind schnell und flexibel herstellbar. Mit der beschleunigten Herstellung verbunden ist eine im Vergleich zu monoklonalen Antikörpern wesentlich schnellere klinische Entwicklung und Zulassung zu erwarten.   

Das Prinzip der Aktivierung des angeborenen Immunsystems

Das körpereigene Immunsystem einzusetzen, um den Krebs zu bekämpfen, ist der Kern der Immunonkologie. Diese hat in den vergangenen Jahren immer mehr Aufmerksamkeit gewonnen und Hoffnung geweckt, zukünftig deutlich verbesserte Wirkstoffe zu generieren, die ein langfristiges Überleben bei hoher Lebensqualität für Krebspatienten ermöglichen.

Syntab Therapeutics verwendet einen individuellen Ansatz, mit dessen Hilfe die Krebszellen quasi als Bakterien "verkleidet" werden. Myeloide Zellen des angeborenen Immunsystems erkennen diese vermeintlichen Fremdkörper und richten sich so effizient gegen die "Eindringlinge".